Rouladen im Dutch Oven

Rouladen aus dem Dutch Oven (DO6P) 

Rouladen sind ein typisches Schmorgericht und daher perfekt für den Dutch Oven geeignet. So gelingen saftige, zarte Rouladen im Feuertopf 

Rezept und Bild: michi_1543

 

Zutaten für 8 Rouladen

8 Scheiben Rinderrouladen

400 g Speckwürfel

3 Zwiebeln in Scheiben

16 Scheiben Schwarzwälder Schinken

4 Gewürzgurken in Scheiben

2 kleine Möhren

2 EL Öl

Senf

Salz

Pfeffer

300 ml Rotwein

400 ml Rinderfond

200 ml Wasser

 

Rouladen im Dutch Oven zubereiten

Zunächst ca. 20 Briketts im Anzündkamin anzünden und durchglühen lassen. 

Den Dutch Oven kann man mit einer Speckschwarte einreiben oder alternativ mit etwas Öl einreiben.

Jetzt Rouladen füllen: Die Rouladen-Scheiben bestreicht man zunächst mit Senf, darauf legt man zwei Scheiben Schinken. Danach die Zwiebeln, Gurken und Speckwürfel drauf und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Für die spätere Soße schneidet man die Möhren.

Sobald die Briketts durchgeglüht sind, platziert man unter den Dutch Oven zunächst sechs glühende Briketts (und später auf den Deckel 14 glühende Briketts.)

Öl in den Topf geben und erhitzen. Sobald das Öl heiß ist, die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Dann mit Rotwein, Rinderfond und Wasser ablöschen. Möhren hinzugeben und diese mitkochen lassen.

Den Dutch Oven mit dem Deckel verschließen. Auf den Deckel die 14 glühenden Briketts legen. 

Die Rouladen lässt man so lange kochen, bis sie schön weich sind. Regelmäßig reinschauen und prüfen, ob noch genug Flüssigkeit drin ist. Bei Bedarf etwas Wasser nachgießen.

Nach ca. zwei Stunden sind die Rouladen fertig. Guten Appetit!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.