Potjie - Outdoor Kochen im gusseisernen Allrounder

Potjie - das Wichtigste in Kürze

Was ist der Potjie?

Der Potjie ist ein gusseiserner Topf mit Deckel, der ursprünglich aus Südafrika kommt und dort eine lange Tradition hat. Mit dem Potjie kann man überall kochen, braten, schmoren, frittieren, dünsten und backen. Anders als der Dutch Oven hat der Potjie einen runden Boden. Egal ob Feuerstelle, Grillplatz oder Lagerfeuer, der Potjie ist mobil und flexibel einsetzbar. Vorteil: Wegen seiner längeren Beine kann der Potjie direkt über brennende Holzscheite gestellt werden. 
Eine umfangreiche Auswahl an Potjies gibt es im BBQ-Toro Shop unter www.bbq-toro.de.

Das Prinzip:

Der Potjie reguliert dank seiner hohen Masse (Gusseisen) die Hitze und ermöglicht so ein gleichmäßiges Garen. Einfach glühende Kohlen, Glut oder Grillbriketts auf den Deckel und unter den Topf geben und das Potjie-Erlebnis kann losgehen. Der extra erhöhte Deckelrand und die Topffüße bieten optimale Bedingungen für Kohle und Co. Alternativ kann man den Potjie ganz einfach ins Feuer stellen oder an einen Schwenkgrill hängen. Im Potjie gelingen so kinderleicht Gerichte wie Schmorbraten, Eintöpfe, Suppen, Brot, Kuchen und vieles mehr.

Erstes Einbrennen

Für das Einbrennen braucht man zwei Dinge: Das richtige Fett und hohe Hitze. Als Fett eignet sich geschmacksneutrales, pflanzliches Fett, was die hohen Temperaturen übersteht ohne zu verbrennen. Den Potjie reibt man mit dem Fett ein und stellt ihn anschließend kopfüber eine Stunde  in einen heißen Kugelgrill (auf die Temperatur achten!) oder bei 200 °C in den Backofen. Fertig!
Diese Behandlung sollte man regelmäßig wiederholen, damit sich die Poren füllen (Patinabildung) und der Topf optimal vor Rost geschützt wird.

Reinigung/Pflege

Warten Sie, bis der Potjie komplett abgekühlt ist. Anschließend für die Reinigung nur heißes Wasser verwenden. Gröbere Speisereste mit einer Bürste abschrubben. Benutzen Sie niemals Seife oder scharfe Reinigungsmittel. Diese zerstören die Fettschicht und der Topf muss dann neu eingebrannt werden. Fetten Sie nach jeder Reinigung den Potjie erneut ein. Wichtig: Heben Sie im Potjie keine Speisereste auf und entfernen Sie die Asche umgehend nach der Benutzung von Deckel und Topf, da dies sonst in Verbindung mit Feuchtigkeit, Rost begünstigt.

Aufbewahrung

Mit gutem Speiseöl einfetten, ins Innere ein Blatt Küchenpapier legen und den Deckel nicht ganz schließen. So übersteht der Potjie auch längere Aufbewahrungszeiten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.