Kuchen aus der Pfanne

 

Gusseisenfannen gehören schon fast überall zum Inventar eines jeden Haushalts. Dabei lassen sich die rustikalen Pfannen kreativ einsetzen - und das nicht nur bei herzhaften Pfannengerichten. Wir wollen euch ein herrliches leckeres Kuchenzept aus dem Foodblog Puenktchens-Mama vorstellen, das mit Gusseisenpfanne im Backofen oder draußen mit Grill funktioniert. Und eins ist klar - es sieht einfach nur verdammt gut aus.

Beerenkuchen aus der Gusseisenpfanne

Rezept - Zutaten

250g Mehl

21g frische Hefe (1/2 Würfel)

75ml warme Milch

1 Ei

50g weiche Butter

25g Zucker

Johannisbeermarmelade

Puderzucker


Zubereitung

Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Kuhle formen.

Den Hefewürfel halbieren und 21g Hefe in einer Tasse mit etwas warmer Milch und etwas Zucker verrühren, bis die Hefe sich gelöst hat.

Die Hefe-Milch Mischung in die Kuhle geben und die Schüssel abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Nach 20 Minuten die weiche Butter, den restlichen Zucker, die restliche Milch und das Ei hinzugeben.

Alles zu einem glatten Teig kneten bzw von der Maschine Kneten lassen.

Die Rührschüssel wieder zudecken und den Teig weitere 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 Grad Oder- und Unterhitze vorheizen, oder den Grill vorbereiten und aufheizen.

Die Grillpfanne einfetten.

Den fertig gegangen Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Quadrat rollen.

Den Teig mit Marmelade bestreichen und dann halbieren und auf einander legen. Dies wiederholen, bis 2 etwa 4cm Breite sehr hohe Streifen entstanden sind.

Die beiden Streifen ineinander verdrehen und dann zu einem Kranz formen.

In die Grillpfanne legen.

Etwas Butter schmelzen und den Kranz damit gründlich bepinseln.

Den Kranz nun im Backofen für etwa 40 Minuten, oder auf dem Grill bei indirekter Hitze genau so lange, golden backen.

Achtung: Wenn der Kranz fertig ist, ist die Grillpfanne extrem heiß und sollte nur auf einem Untersetzer serviert werden.

Schmeckt besonders lecker warm mit etwas Eis zusammen serviert und mit Puderzucker bestäubt.

Herzlichen Dank an "Puenktchens-Mama" für das grandiose Kuchenrezept. An alle, die noch kreative Anregungen suchen, schaut mal vorbei bei www.puenktchens-mama.de

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.